FANDOM



Kapitel 1| Die Rückkehr?!


Der Vorhang senkt sich über einem Kampf… Ein Kampf, wie er bedeutender nicht sein könnte. Es erhebt sich vom Boden der Sieger… Seine Klamotten zerfetzt, das Stirnband ebenso. Seine tiefen Wunden jedoch beginnen schon wieder zu heilen. Er wischt sich das Blut weg, das aus seinen Mundwinkeln läuft und schleift zur Leiche seines Gegners. Sein Handeln forderte viele Opfer… Er hielt sich lange versteckt… Doch nun ist es vorbei… Obito Uchiha ist tot! Edo-Tensei ist komplett aufgelöst! Der Blondschopf kniet sich zu ihm und schließt Obitos Augen. Ein Husten jedoch, unterbricht die Stille. Naruto Uzumaki lässt von Obito ab und folgt dem Geräusch. Schritt für Schritt… Jene Person, von der das Husten kommt zieht sich, sichtlich vom Kampf gezeichnet, an einer Felswand hoch… Das Blut, das zuvor im Kampf aus seinem Auge lief, trocknete mittlerweile. Auch seine Klamotten sind ziemlich durchlöchert. Nun scheint er wieder Fuß zu fassen… Sasuke Uchiha steht wieder! Naruto tretet ihm gegenüber. „Ist er tot?“, „Ja… wir haben es geschafft!“, antwortet Naruto und lächelte schwach. Sasuke atmet auf, viel länger hätte er das nicht durchgehalten. Dies bestätigt sich als er kurz darauf unter einem Hustenanfall auf die Knie fällt und nicht einmal mehr die Kraft aufbringt um aufzustehen. Naruto eilt zu ihm und will ihm aufhelfen doch prompt schlägt Sasuke dessen Hand weg. „Lass mich…“, hustet er. „Du musst schleunigst ins Krankenhaus, Sasuke! Am besten wir brechen sofort nach Konoha auf und…“ „Nach Konoha?“, unterbricht ihn Sasuke, „Du denkst allen Ernstes ich würde nach Konoha zurückkehren, nur weil ich Mada… Obito zusammen mit dir bekämpft habe? Ich verrat dir mal was: Ich habe aus eigenem Interesse so gehandelt!“. Naruto schaut ihn etwas perplex an. „Sasuke ich glaub dir nicht… Wenn du aus eigenem Interesse gehandelt hättest… Hättest du mich schon längst angegriffen…“. Nun ist es Sasuke, der perplex ist. „Ich bitte dich Sasuke, wir haben Obito besiegt! Der Krieg ist vorbei! Wir haben grade… und ich weiss es klingt jetzt eventuell etwas übertrieben aber… Verdammt nochmal wir haben die Welt vor einem schrecklichen Schicksal bewahrt! Und ich werde nicht nach Konoha zurückkehren und die Lorbeeren alleine einkassieren!“. „Was du machst interessiert mich nicht, Naruto.“, meint Sasuke schroff. „Ich werde dich nicht wieder abhauen lassen!“, brüllt Naruto „Was ist los mit dir? Sogar dein Bruder wollte nicht dass, so was aus dir wird!“. Jetzt wird Sasuke hellhörig. „Er hat mich gefragt warum du nicht nach seinem Tod zurück nach Konoha gekommen bist, er wollte eben DASS DU ZURÜCKKOMMST! Sasuke und wir wollen doch einfach nur, dass du zurückkommst… An wie vielen Leuten willst du dich denn noch rächen?“ Naruto holt Luft „Bitte komm mit mir wieder nach Hause!“


Sasuke schweigt. Noch immer kniet er da am Boden und stützt sich mit den Armen ab um zu verhindern, dass er das Gleichgewicht komplett verliert. „Ich frage dich jetzt genau dasselbe, was ich dich damals im Tal des Endes gefragt habe… Wenn ich nach Konoha zurückkomme… was wartet, dann dort auf mich?“ fragte er im doch ziemlich leisem Ton. Naruto lächelte. „Deine Kameraden von früher, andere Leute… aber vor allem, eine Chance auf einen Neuanfang“ Naruto hält ihm die Hand hin, er strahlt die Ruhe selber aus, aber innerlich zerreißt es ihn förmlich. Sasuke schweigt noch eine Weile, doch dann ergreift er endlich Narutos Hand…

 

geschrieben von KADDY